Anke Frömel Logo  
 
 
 
 
 
Home   l   Über mich   l   Preise & Termine   l   Gutscheine   l   News   l   Links   l   Kontakt   l   Impressum / Datenschutz
 
   
Rebalancing
Tibetische Rückenmassage
Narbentherapie
Kiefer-Balance
 
Rebalancing

Rebalancing bringt wieder in Balance, was aus dem Gleichgewicht geraten ist.

Bei Rebalancing geht es um tiefe, achtsame und liebevolle Berührung, die zurückführt zum eigenen Selbst und ins Gleichgewicht. Dabei werden Selbstheilungskräfte aktiviert und die Intelligenz des Körpers unterstützt, der genau weiß, was gut und heilsam für ihn ist.

Rebalancing ist eine bewährte Methode zur Behandlung von Schmerzen des gesamten Bewegungsapparates und für tiefe körperliche und mentale Entspannung.

Durch Muskel- und Bindegewebsmassagen wird die Durchblutung angeregt, Schlacken können abgebaut, Fehlhaltungen ausgeglichen und Schmerzen gelindert werden. Körperübungen helfen, weit über die Behandlung hinaus, besser im Gleichgewicht zu bleiben.

Außerdem kann Rebalancing bei Müdigkeit, Stress, Nervosität, depressiver Verstimmung und Burnout eine große Hilfe sein.

Eine umfassende Rebalancing-Behandlung besteht aus 10 Sitzungen, die aufeinander aufbauen und jeweils verschiedene Lebensaspekte miteinbeziehen. Natürlich können auch einzelne Sitzungen gebucht werden.

Eine Rebalancing-Behandlung dauert zwischen 75 und 90 Minuten.


Beschreibung der 10 Rebalancing-Sitzungen ››

1. Sitzung: Empfangen und Inspiration
Was inspiriert mich? Was berührt mein Herz?
Faszien- und Muskelarbeit am Brustkorb lassen den Atem leichter fließen und bringen uns in Kontakt mit unserem Herzen.

2. Sitzung: Getragen sein und Erdung
Was trägt mich in meinem Leben? Kann ich gut zu mir stehen?
Den eigenen Standpunkt finden. Faszien- und Muskelarbeit an Füßen und Beinen bringen uns in Kontakt mit der Erde und mit unseren Wurzeln.

3. Sitzung: Verbinden, Nehmen und Geben
Wo sind meine Grenzen? Kann ich Hilfe annehmen?
Arbeit an Schultern und Armen bringen uns in die Aufrichtung und verbinden Vorder- und Rückseite unseres Körpers.

4. Sitzung: Körpermitte und Stille
Festhalten, Loslassen und Hingabe. Was trage ich und könnte es doch loslassen? Was und wo kontrolliere
ich? Arbeit am Becken lässt ein Gefühl der Stabilität entstehen und macht unser Zentrum erfahrbar.

5. Sitzung: Vertrauen und Verdauen
Höre ich auf meinen Bauch? Wie sieht es mit der Selbstakzeptanz aus?
Arbeit im Bauchbereich unterstützt den Einklang von Denken, Handeln und Fühlen.

6. Sitzung: Rückhalt und Aufrichtung
Wer oder was gibt mir Unterstützung im Leben? Wo halte ich zurück?
Arbeit an der gesamten Rückenmuskulatur gibt Halt und Geborgenheit.

7. Sitzung: Authentisch sein
Bin ich sichtbar und hörbar? Stehe ich zu meiner inneren und äußeren Größe?
Faszien und Muskelarbeit an Kopf, Hals und Nacken bringen ein Gefühl des „Sich Annehmens“ und eine neue Blickrichtung.

Die 8., 9. und 10. Sitzung sind Integrationssitzungen
Es geht um Neuorientierung und darum, die Zusammenhänge aller körperlichen Bereiche zu erfahren und umzusetzen (Arbeit am gesamten Körper).

8. Sitzung: Empfänglichkeit
Empfangen und Abgeben. Gesamtwahrnehmung von rechter und linker Körperseite.

9. Sitzung: Kreativität
Zusammenhänge erfahren. Alles hat seinen Platz in mir. Gesamtwahrnehmung von rechter und linker Körperseite.

10. Sitzung: Ganzheit
Leichtigkeit, Verbundensein. Der Körper als Einheit.


  • rb01
  • rb02
  • rb03
  • joomla slider
  • rb05
bootstrap carousel example by WOWSlider.com v7.8m